Geschmacksmomente » Foodblog, kreativ einfach kochen

Es fliegt, es fliegt …der warme Frühlingssalat

Salat hat immer Saison

Wintersalate sind extrem schmackhaft und Sprossen können ganzjährig gezogen werden. Meine innerliche Kälte lässt mich jedoch eine „Saison“ pausieren. Deshalb freue ich mich umso mehr, wenn der Frühling kommt und ich innerlich auftaue. Zum Saisonstart gibt es bei mir immer mit einer Mischung aus warmen und kalten Gemüse. Krosse Kartoffelscheiben eignen sich besonders gut, nicht nur, weil ich die Knolle den gesamten Winter vorrätig habe, sondern weil es schnell geht und lecker schmeckt.

„Ein bißchen Obst muss immer rein…“

Wer mich kennt weiß, dass ich Obst nicht pur esse. Mit „An apple a Day….“ kann man mich jagen. Deshalb muss ich mich regelmäßig selbst austricksen. Wie bei kleinen Kindern schneide ich mir eine Obstsorte kleinwürfelig in den Salat. Tadaaaa – Vitamine check! Frische Sprossen und zart bitteren Radicchio dazu, schon haben wir den Salat! 

Zutaten

für 2 Personen

¼ Radicchio

1 Handvoll Weintrauben, kernlos

3 große Kartoffeln, festkochend

1 Handvoll Sprossen

Zutaten Dressing

2 EL Olivenöl

1-2 EL Maletti Bianco (Alternativ weißer Balsamico und etwas Honig)

1 Prise Salz

1 TL Dijon Senf Honig

Zubereitung

Die Kartoffeln in 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech auslegen, mit etwas Salz und Olivenöl beträufeln und für 20-30 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten waschen, trocknen. Die Weintrauben halbieren.

Für das Dressing alle Zutaten cremig verrühren.

Die heißen Kartoffelscheiben mit den Zutaten und dem Dressing vermengen, lauwarm genießen.

TIPP
Statt winterlichem Radicchio könnt ihr den Salat durch beliebige Blattsalate tauschen, besonders durch Salate mit kräftigem Eigengeschmack.