Oma`s Marmorguglhupf

g

Zubereitungszeit: 1 Stunde, Portionen: für 10 Personen

Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, dann auch gerne an meine wöchentlichen Backsessions mit meiner Mutter. Sonntags haben wir immer einen Guglhupf für die Woche gebacken, weil mein Vater jeden Tag ein Stück zum Frühstück gegessen hat.

Über die Jahre wurde ich experimentierfreudig. Schlimm war zum Beispiel die Zeit in der ich bunte Kuchen, vorwiegend blau, gebacken habe. Da mit Schokolade verziert, kam die Überraschung beim ersten Anschnitt. Igitt, wer möchte schon blauen Kuchen essen? Aber ich fand es damals komisch.

Zu Halloween nahm ich einmal einen Guglhupf mit einer Groschenmünze und einem Knopf eingebacken in die Schule mit. Wer das Geld im Mund fand erhielt lebenslangen Reichtum. Die Vorschau für den Knopf-im-Kuchen-Finder weiß ich leider nicht mehr. Tatsache aber war, dass ein Mitschüler sich fast am Kuchen verschluckt und ich ein Backverbot erhalten hatte.

Heute backe ich leider ziemlich selten, aber vielleicht wird das in meiner neuen Küche anders. Ihr werdet es auf jeden Fall als erste erfahren.

g2

Zutaten

  • 140 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 250 g Dinkelmehl
  • 3/4 Pkg Backpulver
  • 1/8 l Milch
  • 1 TL Kakaopulver
  • Rum

Zubereitung

Butter, Zucker und die Dotter schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und Löffelweise mit Milch abwechselnd dazu mischen. Das Eiklar zu Schnee schlagen und unter die Teigmasse heben.

Die Guglhupfform fetten und mit Bröseln bestreuen. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen.  Den restlichen Teig mit 1 TL Kakaopulver und etwas Rum verrühren und auf die weiße Masse schichten.

Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen und auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen.

g3

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr
  • 18. Oktober 2016 - 6:45

    Lisa Steinkogler - Also bitte, ich hab grad letzte Woche rote und grüne Lebensmittelfarbe gekauft, um mal wieder nen bunten Kuchen zu backen. Ich find die Dinger nach wie vor cool und war immerhin die Nutznießerin deiner Experimente 😂ReplyCancel

  • 18. Oktober 2016 - 12:02

    Conny - Für so nen Gugelhupf lass ich ja jedes Hochglanz-Törtchen stehen. Lecker!

    Liebe Herbstgrüße
    ConnyReplyCancel

  • 5. Januar 2017 - 13:38

    Mildred - Jolin, que cosa más rica, ideal para una cenita ligera. Que le hayas puesto hojas de albahaca me ha encantado, que bien huele y que rico sabor tiene. Le va a la tarta que ni pinuada.biqtiñosReplyCancel

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

*