Meine Top 1 – Winterbowl

Das ich Kürbis liebe, kann ich auf diesem Blog wohl kaum verheimlichen. Dieses Gemüse hilft mir über die grauen Tage des Winters. Hier findet ihr meine Top 1 – Winterbowl.

Zutaten

  • ¼ Liter Wasser
  • ¼ Liter Milch
  • Salz
  • 1 TL Butter
  • 250 g Polenta
  • 10 g Parmesan, gerieben
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 2 Stk. Stangensellerie
  • 2 Eier
  • Essig zum Pochieren
  • Parmesanhobeln zum Garnieren
  • Pfeffer

Zubereitung

Für das Kürbismus 250 g Kürbis würfelig schneiden, salzen und in einer Auflaufform für ca. 35 Minuten bei 180 °C im Backrohr braten. Danach die Stücke zu Mus pürieren.

Für den Cremepolenta die Milch und das Wasser in einem weiten Topf aufkochen. Salz und Butter dazu geben. Den Polenta einstreuen und für 5 Minuten rühren, danach den Deckel schließen und für 30 Minuten quellen lassen. Den geriebenen Parmesan und das Kürbismus unterrühren.

Den Stangensellerie waschen und in 5 Zentimeter große Stücke schneiden. Wer das Gemüse nicht roh essen möchte, kann dieses für 5 Minuten zugedeckt in der Pfanne mit einem Teelöffel Butter und Salz dünsten.

Tipp: Wer möchte, kann ein pochiertes Ei dazu servieren. Dafür einen Topf mit Wasser und 3 EL hellen Essig zum Sieden bringen. Das Ei in eine Tasse schlagen. Mit einem Löffel einen Strudel im Topf erzeugen und das Ei hineingleiten lassen. Versuchen die ausflockenden Teile über das Ei zu geben. Danach für 2 Minuten sieden, nicht kochen, lassen. Mit dem zweiten Ei genauso fortfahren. Mit Pfeffer bestreuen und heiß auf der Bowl servieren.

Die Bowl zusammensetzen und mit etwas Pfeffer und Parmesanhobeln servieren.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on Tumblr

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

*